Presseservice

Ihre Pressekontakte

Alexander Spelsberg

Tel.: 0231 425757 21
Mobil: 0172 5273505

a.spelsberg@vbe-nrw.de
Melanie Kieslinger

Tel.: 0231 425757 18
 

melanie.kieslinger@vbe-nrw.de

Sie benötigen Presse-Fotos? Hier finden Sie eine Übersicht.

Sie suchen unsere Studien und Umfragen? Klicken Sie hier.

Presseecho

Aachener Zeitung: Abi-Prüfungen werden verschoben (27.03.2020)

Bericht mit Zitaten von Stefan Behlau.

Süddeutsche Zeitung: VBE fordert abgestimmte Lösung (25.03.2020)

 

Bericht Zitaten aus unserer Pressemitteilung.

dpa: Lernalltag aufrechterhalten (16.03.2020)

Bericht mit Statements von Stefan Behlau, Landesvorsitzender des VBE. 

Westdeutsche Zeitung: Maßnahmen zur Eindämmung (16.03.2020)

Bericht mit Zitaten von Stefan Behlau.

WDR 5: Schulschließungen in NRW (13.03.2020)

Stefan Behlau, VBE-Landesvorsitzender, im Gespräch.

WDR: Schüler planten Mord an Lehrer (28.01.2020)

Fernsehinterview mit Wibke Poth, stellv. Landesvorsitzende des VBE NRW.

Deutschlandfunk: „Per Crashkurs zum Lehrer“ (11.01.2020)

Anne Deimel, stellv. Landesvorsitzende, im Gespräch mit Vladimir Balzer

Aachener Zeitung: VBE verteilt Strafzettel an Landespolitiker (14.11.2020)

Der VBE Kreis Heinsberg setzt sich für gleichen Lohn für gleichwertige Arbeit ein.

Unsere aktuellen Pressemitteilungen

30.03.2020

Der Gesetzesentwurf zur konsequenten und solidarischen Bewältigung der COVID-19-Pandemie in Nordrhein-Westfalen betrifft u.a. die Schulen und die Ausbildung der Lehrkräfte. Der Gesetzesentwurf soll diese Woche im Landtag verabschiedet werden.  

„Das Gesetz ermöglicht dem Schulministerium auf verschiedene Szenarien zu reagieren, die sich aus der Dynamik der Situation ergeben können. Dies ist in der jetzigen Lage nachvollziehbar und pragmatisch. Allerdings sollten diese Entscheidungen möglichst unter Einbeziehung der Praxis getroffen werden“, erklärt Stefan Behlau, Landesvorsitzender des VBE NRW.

27.03.2020

VBE: Herausforderungen für alle

Neuer Zeitplan für die Prüfungen in NRW

Die Prüfungen werden verschoben. Nachschreibtermine werden ebenfalls eingerichtet. Das gab Schulministerin Gebauer soeben bekannt. Dazu erklärt Stefan Behlau, Landesvorsitzender des VBE NRW:

25.03.2020

VBE: Faire Lösungen und Sicherheit

Prüfungen werden nicht abgesagt

Nachfolgend kommentiert Stefan Behau, Landesvorsitzender VBE NRW, die Einigung der Länder:

„Die Aussagen der Ministerin sind grundsätzlich zu begrüßen. Der Abiturjahrgang muss sich darauf verlassen können, dass ihm keine Nachteile entstehen und faire Lösungen für alle Schülerinnen und Schüler gefunden werden. Es ist richtig, auch schon jetzt die weiteren Abschlussprüfungen, wie zum Beispiel die Zentralen Prüfungen in der Klasse 10., in den Blick zu nehmen. Denn auch hier müssen gangbare Wege und angemessene Möglichkeiten aufgezeigt werden, die den betroffenen Schülerinnen und Schülern sowie den Lehrkräften Sicherheit geben.“

25.03.2020

VBE: Gemeinsame Beratung geht vor Unruhestiftung

Abitur und die Abschlüsse im 10. Jahrgang

Nordrhein-Westfalens Schulministerin will am Freitag bekannt geben, wie das Land mit den Abiturprüfungen umgehen wird. Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) NRW kritisiert die schon jetzt unterschiedliche Vorgehensweise der Länder und erinnert an die Jahrgangsstufe 10, die ebenfalls vor den Prüfungen steht.

%MCEPASTEBIN%

Grafik: VBE NRW
Die aktuelle CORONA-FAQ-Liste

Infopaket aus dem MKFFI

Grafik: Jan Vasek - Pixabay
Kontaktübersicht

Ihre VBE-Personalräte helfen weiter

Grafik: Free Fotos, Pixabay
Übersicht kostenfreier Angebote

Online-Materialien

Grafik: dbb
Tarifverhandlungen in 2020

SuE: Termin 29.04. fällt aus

© VBE NRW

Personalratswahl, 01.10.2020


URL dieses Artikels:
http://www.vbe-nrw.de/menu_id/1/content_id/4827.html

VBE-Bezirksverbände

Arnsberg Detmold Düsseldorf Köln Münster

copyright © 2001 - 2019 Verband Bildung und Erziehung, Landesverband NRW